Der Urner Industriekonzern Dätwyler hat mit dem Anfang September angekündigten und Ende September abgeschlossenen Verkauf von Reichelt einen Gewinn erzielt. Dieser Gewinn werde nun erfolgswirksam verbucht.
Die Produktionsanlage der Dätwyler AG in Altdorf.
Die Produktionsanlage der Dätwyler AG in Altdorf. - Keystone

Nach dem Verkauf des Onlinedistributoren Reichelt und den damit verbundenen Gesellschaften resultiere ein Gewinn aus Verkauf von Tochtergesellschaften von rund 58 Millionen Franken, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Weitere Informationen zur Devestition will Dätwyler im Geschäftsbericht 2021 bekanntgeben.

Der ehemalige Mischkonzern Dätwyler hatte im Jahr 2019 entschieden, sich auf den Markt für systemkritische Elastomerkomponenten zu fokussieren. Die beiden Distributionsunternehmen Distrelec und Nedis wurden bereits im Frühjahr 2020 verkauft.

Mehr zum Thema:

Franken Verkauf