Aufgrund der Delta-Variante explodieren die Corona-Fallzahlen in Portugal. Schweizer Touristen lassen sich davon offenbar nicht abschrecken.
Portugal Flughafen
Viele Touristen kehrten wegen des Coronavirus aus Portugal zurück. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele deutsche Touristen sind vorzeitig aus Portugal abgereist.
  • Schweizer Touristen reisen nicht ab. Wohl auch, da das Land nicht auf der BAG-Liste ist.

Es sieht nicht sonderlich gut aus in Portugal. Die Delta-Variante des Coronavirus sorgt für viele Ansteckungen. Mit rund 124 Infektionen pro 100'000 Einwohner sind die Infektionen im 14-Tage-Schnitt in keinem anderen EU-Land so hoch.

Letzte Woche hat das deutsche Robert Koch-Institut Portugal auf die Risikoliste genommen. Rückkehrer müssen neu in Quarantäne. Die Konsequenz: Kurz nach der Ankündigung packten viele Touristen umgehend ihre Koffer, um vor Inkrafttreten der neuen Einreise-Bestimmungen daheim zu sein.

Hotelplan
Kunden von Reisebüros bleiben in Portugal. - Keystone

Keine Aufbruchstimmung hingegen bei Schweizer Touristen. Weder Kunden von TUI Suisse, Hotelplan noch Kuoni wollten bisher frühzeitig zurückkehren. Wohl auch, weil dies zusätzliche Kosten verursachen würde. Denn aktuell befindet sich Portugal noch nicht auf der Liste der Risikoländer.

Noch nicht auf BAG-Liste

«Wird ein Land vom BAG auf die Liste der Staaten mit einer besorgniserregenden Variante genommen, informieren wir unsere Kunden proaktiv darüber», sagt Hotelplan-Sprecherin Bianca Gähweiler. Gleich handhaben es die Konkurrenten.

Reagiert das BAG, ändert sich einiges für die Reisenden. Wird ein Land zum Risikogebiet erklärt, «ermöglichen wir allen betroffenen Pauschalreisekunden selbstverständlich eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung der Reise», sagt Kuoni Sprecher Markus Flick. Hotelplan und Tui handhaben das auch so.

Portugal
Fussgängerin im Zentrum von Lissabon. - AFP/Archiv

Die Corona-Situation ist nicht in ganz Portugal gleich prekär. Zwei Drittel der landesweiten Ansteckungen werden im Raum Lissabon verzeichnet. Obwohl dort nur 27 Prozent der über 10 Millionen Einwohner leben.

Würden Sie aktuell nach Portugal reisen?

Und nicht nur das. Die besonders ansteckende Delta-Variante macht in der portugiesischen Hauptstadt über 70 Prozent aller Fälle aus. Tendenz steigend.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Hotelplan Kuoni Tui EU