Die Rose Bikes GmbH möchte innerhalb der nächsten fünf Jahre zehn Läden in der Schweiz eröffnen. Zwei Schweizer Experten unterstützen die deutsche Firma dabei.
Rose Bikes
Ein Fahrradfahrer in Genf. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der deutsche Velohersteller Rose Bikes möchte sein Geschäft in der Schweiz ausbauen.
  • Innerhalb der nächsten fünf Jahren sollen zehn Läden in der Schweiz eröffnet werden.
  • Der erste Laden soll im Frühjahr 2020 in Meilen am Zürichsee eröffnet werden.

Der deutsche Velohersteller Rose Bikes gründet ein Gemeinschaftsunternehmen, um ihr Geschäft in der Schweiz auszubauen. Mitgesellschafter sind die erfahrenen Schweizer Handels und E-Commerce-Experten Carlos Friedrich und Bernard Winterwalter.

Das deutsche Unternehmen möchte hierzulande innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahren zehn Läden aufbauen. Im Frühjahr 2020 soll das erste Geschäft in Meilen am Zürichsee eröffnet werden.

«Strategisch gehen wir in der Schweiz einen für uns komplett neuen Weg.» Das erläuterte Marcus Diekmann, der CCO und CDO der Rose Bikes GmbH.

«Carlos Friedrich und ich blicken bereits auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei Möbel Pfister zurück. Er und Bernard Winterhalter sind beide zwei absolute Retailexperten. Gemeinsam werden wir sehr schnell, sehr erfolgreich in der Schweiz werden.»