Nestlé hat sich neue Ziele für Wachstum in den kommenden Jahren gesetzt. Im 2022 wird ein Wachstum von 8 bis 8,5 Prozent angestrebt.
Nestlé schnitt gut ab.
Das Nestle-Logo. - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nestlé strebt in den kommenden Jahren weiteres Wachstum an.
  • Die operative Marge soll auf hohem Niveau gehalten werden.

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé strebt in den kommenden Jahren weiteres Wachstum an und hat sich dazu neue Ziele gesetzt. Dabei soll auch die operative Marge auf hohem Niveau gehalten werden.

Bis im Jahr 2025 will Nestlé die Umsätze organisch, also Zukäufe und Wechselkursveränderungen herausgerechnet, auf nachhaltiger Basis jeweils im mittleren einstelligen Prozentbereich steigern, wie der Konzern am Dienstag im Vorfeld eines Investorentreffens in Barcelona mitteilte.

Im 2022 wird derweil ein Wachstum von 8 bis 8,5 Prozent angestrebt, dies nachdem der Ausblick auf rund 8 Prozent gelegen hatte. Die operative Marge soll sich in den kommenden Jahren im Bereich von 17,5 bis 18,5 Prozent bewegen.

Mehr zum Thema:

Nestlé