Ab dem 28. November soll die als «Voie Gras» bezeichnete Spezialität in limitierter Auflage in 140 Coop-Filialen verfügbar sein.
Nestlé Coop
Nestlé bringt einen veganen Ersatz für «Foie Gras» in die Coop-Läden. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Coop und Nestlé bringen einen veganen «Foie Gras» in Schweizer Geschäfte.
  • Parallel dazu wird das Produkt auch in Spanien lanciert.

Ob veganer Burger oder Bratwurst: Pflanzenbasierte Alternativen gibt es für immer mehr klassische Fleischprodukte. Mit einem veganen «Foie Gras» bringen Nestlé und Coop nun einen Ersatz für die in Verruf geratene Delikatesse in die Schweizer Geschäfte.

Ab dem 28. November soll die als «Voie Gras» bezeichnete Spezialität in limitierter Auflage in 140 Coop-Filialen verfügbar sein, wie die beiden Firmen am Donnerstag mitteilten. Parallel dazu werde das Produkt auch in Spanien lanciert.

Aus Tierschutzgründen ist die Herstellung von Foie gras in der Schweiz schon seit Jahrzehnten verboten. Dennoch wurden laut dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) 2021 rund 200 Tonnen Gänsefettlebern in die Schweiz importiert. Diese kamen vor allem aus Ungarn und Frankreich. Die Importmenge ist jedoch seit Jahren stark rückläufig.

«Zugunsten des Tierwohls verzichten wir aus Überzeugung seit 20 Jahren auf den Verkauf von Stopfleber,» lässt sich Martin Stutz, Verantwortlicher für vegetarische & vegane Alternativen bei Coop, in der Mitteilung zitieren. Entwickelt und produziert werde «Voie Gras» im Forschungs- und Entwicklungszentrum in Singen (Süddeutschland). Auch Nestlé Research in Lausanne habe an der dem Produkt mitgewirkt.

Mehr zum Thema:

Verkauf Nestlé Coop