Lonza hat die US-Biotechfirma Bluejay Therapeutics als Kunden gewonnen. Die Basler übernehmen für das US-Unternehmen aus San Francisco die Produktion des Hepatitis-B-Arzneikandidaten BJT-778.
Lonza verkauf
Lonza schreibt die Spezialchemie zum Verkauf aus. - Keystone

Dieser monoklonale Antikörper (mAb), der auf das HBV-Oberflächen-Antigen (HBsAg) abziele, befinde sich derzeit in der präklinischen Entwicklung zur Wiederherstellung der adaptiven Immunität von Patienten und zur funktionellen Heilung von chronischen Infektionen mit dem Hepatitis-B-Virus, teilte Lonza am Mittwoch in einem Communiqué mit.

An der chronischen Leberentzündung Hepatitis B würden jedes Jahr über 850'000 Menschen sterben.

Die Produktionsvereinbarung decke die frühen Phasen vom Gen bis zum Zulassungsprozess ab. Sie umfasse die Entwicklung von Zelllinien, die Prozessentwicklung und analytische Entwicklung sowie die Arzneiherstellung an den Lonza-Standorten Visp, Basel und Stein am Rhein.

Die Entwicklung von BJT-778 erfordere eine hochkonzentrierte Proteinformulierung, um eine optimale Wirksamkeit, Epitop, Dosierungshäufigkeit und Sicherheit des Endprodukts zu gewährleisten und gleichzeitig ein geringes Injektionsvolumen sicherzustellen. Hier habe Lonza Erfahrung. Finanzielle Einzelheiten des Deals nannten der Basler Pharmazulieferer nicht.