Lombard Odier baut einen grossen globalen Hauptsitz am Ufer des Genfersees. Dieser soll 2023 eröffnet werden.
bank lombard odier
Der Wirtschaftsexperte Ruben Lubowski wird Chief Carbon and Environmental Markets Strategist bei Lombard Odier. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Grundstein für den globalen Hauptsitz von Lombard Odier ist gelegt worden.
  • Der Komplex am Genfersee soll zeitlose Eleganz mit Innovation verbinden.

Der Grundstein für den künftigen globalen Hauptsitz der Genfer Privatbank Lombard Odier ist am Mittwoch gelegt worden. Bislang waren die Mitarbeitenden auf fünf Standorten in Genf verteilt. Bis 2023 sollen sie alle im neuen Hauptsitz einziehen können, so «Finews.ch».

Das Gebäude am Genfersee soll zeitlose Eleganz mit Innovation verbinden. Zudem soll der globale Hauptsitz mit bis zu 2600 Arbeitsplätzen den Mitarbeitenden eine vielfältige Infrastruktur bieten. So sind ein modulares Auditorium, ein Firmenrestaurant und ein Fitnesscenter geplant.

Der künftige globale Hauptsitz soll «Finews.ch» zufolge das Vertrauen der Privatbank in die Zukunft zum Ausdruck bringen. Ausserdem soll der Komplex die Verbundenheit zum Kanton Genf und der Schweiz unterstreichen.