Die japanische Industrie ist im September den dritten Monat in Folge wegen globaler Lieferengpässe gesunken.
Fabriken in Tokio.
Fabriken in Tokio: Japans Industrie hat deutlich an Fahrt verloren. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Damit schrumpfte die Produktion weiter, nachdem sie bereits im August um 3,6 Prozent und im Juli um 1,5 Prozent gesunken war.

Die japanische Industrie ist im September den dritten Monat in Folge wegen globaler Lieferengpässe gesunken. Die Industrieproduktion brach um 5,4 Prozent gegenüber dem Vormonat ein, wie am Freitag aus Daten der Regierung hervorging.

Damit schrumpfte die Produktion weiter, nachdem sie bereits im August um 3,6 Prozent und im Juli um 1,5 Prozent gesunken war. Es war der stärkste Rückgang gegenüber dem Vormonat seit einem Minus von 6,5 Prozent im Mai dieses Jahres.

Die Verluste lassen sich vor allem auf den Rückgang der Auto- und Maschinenproduktion zurückführen. Die Daten zeigen, dass die Produktion von Autos und anderen Kraftfahrzeugen im September um 28,2 Prozent gegenüber dem Vormonat sank und damit ebenfalls den dritten Monat in Folge rückläufig war.

Mehr zum Thema:

Regierung Daten