Grossauftrag für Implenia: Zusammen mit Hochtief baut der Schweizer Baukonzern an einem Tunnel für die Stockholmer Energieversorgung.
Das Logo der Grossbaufirma Implenia auf einem Bauhelm.
Das Logo der Grossbaufirma Implenia auf einem Bauhelm. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Implenia und Hochtief haben einen Auftrag aus Schweden an Land gezogen.
  • Die beiden Baukonzerne bauen an einem Tunnel für die Stockholmer Energieversorgung.

Der Baukonzern Implenia baut an einem Tunnel für die Stockholmer Energieversorgung mit. In einer Arbeitsgemeinschaft mit Hochtief gewann das Schweizer Unternehmen den Auftrag für den «Anneberg-Skanstull»-Tunnel.

Der Auftraggeber, der schwedische Netzbetreiber Svenska Kraftnät, habe sich für das Joint Venture entschieden, teilte Implenia heute Freitag mit. Es bestehe zu gleichen Teilen aus Hochtief und Implenia, wobei das deutsche Unternehmen technisch federführend sei.

Der Baukonzern Implenia bildet mit Hochtief eine Arbeitsgemeinschaft.
Ein Schild mit dem Unternehmenslogo des Baukonzerns Hochtief. - Keystone

Das Projekt soll für eine verbesserte Stromversorgung im Grossraum Stockholm sorgen. Der Auftrag entspricht den Angaben zufolge einem Wert von rund 90 Millionen Euro (rund 102 Millionen Franken) und soll bis 2024 erfüllt werden.

Erst Anfang Dezember hatte Implenia für das zu Ende gehende Geschäftsjahr im Auslandsgeschäft eine Wertberichtigung von 70 bis 90 Millionen Franken angekündigt. Das Bauunternehmen verwies auf Probleme in Südbaden und in Polen sowie im Projektgeschäft in Norwegen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Implenia