Seit der Einführung der Zertifikatspflicht gehen weniger Menschen ins Restaurant. In Kantonen mit hoher Impfquote ist der Umsatzverlust aber gering.
coronavirus restaurant
Menschen essen in einem Restaurant zu Mittag. (Symbolbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit der Einführung der Zertifikatspflicht verzeichnet die Gastronomie Einbussen.
  • Diese sind jedoch höher, wo die Impfquote tief ist, wie eine Auswertung zeigt.

Seit der Einführung der Zertifikatspflicht können Ungeimpfte nur noch auf den Terrassen essen – oder sich testen lassen.

Geimpfte haben hingegen freien Zugang zu den Innenräumen der Beizen. Nun zeigen Daten von Monitoring Consumption Switzerland: Der Anteil der geimpften Bevölkerung in einem Kanton und die Umsatzentwicklung in der Gastronomie hängen stark zusammen.

KOF
Ein gedeckter Tisch in einem Restaurant. (Symbolbild) - Pixabay

Denn: Wo viele Menschen geimpft sind, war in den letzten Wochen der Umsatzrückgang weniger ausgeprägt, wie die «Neue Zürcher Zeitung» schreibt.

In den Kantonen Zürich und Basel-Stadt ist die Impfquote mit über 58 Prozent relativ hoch. Der Zürcher Gastro-Umsatz sank lediglich um rund neun Prozent. In Basel-Stadt wurde sogar mehr Geld eingenommen als vor der Einführung der Zertifikatspflicht. Zum Vergleich: Schweizweit sank der Umsatz der Restaurants um 13 Prozent.

coronavirus
Ein Gast weist beim Eingang eines Genfer Restaurants am 13. September 2021 sein Covid-Zertifikat vor. für den Restaurant-Besuch muss man in der Schweiz genesen, geimpft oder negativ auf das Coronavirus getestet sein. - Keystone

In St. Gallen waren am 1. September nur 46 Prozent der Menschen geimpft – kein anderer Kanton verzeichnete eine so tiefe Impfquote. Folglich sank der Umsatz in der Gastronomie um fast 25 Prozent.

Auch Appenzell-Innerrhoden, Appenzell-Ausserrhoden und Schwyz wiesen eine tiefe Impfquote auf – und einen hohen Umsatzrückgang. Diese Ergebnisse legen nahe, dass die Zertifikatspflicht Ungeimpfte von Restaurant-Besuchen abhält. Auf die Terrassen auszuweichen oder sich testen zu lassen, scheint für viele keine Alternative zu sein.

Mehr zum Thema:

Gastronomie Daten