Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im Juni stärker als erwartet gefallen. Gegenüber dem Vormonat sank sie um 0,3 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mitteilte.
Gabelstapler in Troisdorf
Gabelstapler in Troisdorf - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang um lediglich 0,2 Prozent gerechnet.

Zudem war die Produktion im Vormonat mit 1,1 Prozent etwas stärker gefallen als zunächst ermittelt (1,0 Prozent).

Im Vergleich zum coronabedingt schwachen Vorjahresmonat erholte sich die Produktion im Juni dagegen deutlich um 9,7 Prozent. Allerdings hatte der Anstieg im Mai, dessen Vorjahresmonat noch stärker durch die Corona-Krise belastet war, noch bei 20,6 Prozent gelegen. Die Entwicklung war in der gesamten EU ähnlich.

Mehr zum Thema:

Coronavirus EU