Die Stimmung in der Wirtschaft der Eurozone ist so gut wie seit 21 Jahren nicht mehr. Das hierfür ermittelte Barometer legte im Juni deutlich um 3,4 Zähler auf 117,9 Punkte zu, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht.
Die Wirtschaft in der Eurozone wächst wieder - zum Beispiel an den Häfen. Foto: Christian Charisius/dpa
Die Wirtschaft in der Eurozone wächst wieder - zum Beispiel an den Häfen. Foto: Christian Charisius/dpa - dpa-infocom GmbH

Damit wurden die Erwartungen von Ökonomen übertroffen. Diese hatten nur mit einem Anstieg auf 116,5 Punkte gerechnet. Insbesondere bei den Dienstleistern besserte sich die Stimmung angesichts der Lockerungsmassnahmen in der Pandemie nachhaltig. Aber auch in der Industrie, im Einzelhandel, am Bau und unter den Verbrauchern hellte sie sich auf.

In Deutschland erreichte das Barometer mit einem Anstieg um 5,0 Punkte einen Rekordwert. Auch in Italien, den Niederlanden und Frankreich besserte sich die Stimmung, während es in Spanien leicht bergab ging.

Mehr zum Thema:

Daten EU