Die UBS macht eine Kehrtwende. Durch das Wegwerfen aller Drucker will die Grossbank nun zum Klimawandel beitragen.
ubs
Die Grossbank UBS wirft alle Drucker der IT-Abteilung weg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Technologie-Abteilung der UBS entsorgt alle Drucker.
  • Tausende Geräte werden fürs Klima entsorgt.
  • Es sei ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Der Bankenriese UBS will zum Klima beitragen. Alle Abteilungen der Informatik müssen fortan auf Drucker verzichten. Weltweit werden Tausende Geräte weggeschmissen.

Die Mitarbeitenden – in der Informatik, aber auch Projektleiter – müssen fortan alles online erledigen. Drucken dürfen sie nicht mehr. Können sie auch nicht, denn es gibt keine Geräte mehr. Paul McEwen, Leiter des Technologieteils der UBS hat das Projekt «Operation Verschrottung» ins Leben gerufen, wie «insideparadeplatz» berichtet.

Er begründet es so: «Durch den Druck-Stopp werden wir einen einfachen, aber einflussreichen Schritt in die richtige Richtung machen». Es sei das Richtige zu tun und die neue Welt erlaube diesen Schritt. Und: die Leute seien es wegen Homeoffice ja gewohnt.

Mehr zum Thema:

Klimawandel UBS