Die deutsche Wirtschaft hat ihren Umsatz im März stark gesteigert. Er liegt nun über dem Niveau von vor der Krise.
Deutschland Wirtschaft
Deutschland Wirtschaft - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die deutsche Wirtschaft macht einen Umsatzsprung,
  • Der Umsatz liegt nun über dem Niveau von Februar 2020.

Die deutsche Wirtschaft hat ihren Umsatz im März so kräftig gesteigert wie seit einem dreiviertel Jahr nicht mehr. Die Unternehmen aus Industrie, Energie- und Wasserversorgung, Gastgewerbe sowie Handel und Dienstleistungen nahmen 5,7 Prozent mehr ein als im Vormonat. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit.

Im Februar hatte es lediglich ein Plus von revidiert 0,8 Prozent gegeben. «Seit dem Tiefpunkt im April 2020 ist der Umsatz der gewerblichen Wirtschaft, abgesehen von einem Rückgang im Januar, kontinuierlich gestiegen.» Er lag im März um 7,2 Prozent über dem Niveau vom Februar 2020. Im März 2020 kam es zu den ersten Einschränkungen durch die Pandemie.

Der Frühindikator für den Konjunkturverlauf der gewerblichen Wirtschaft wird aus den monatlichen, noch unvollständig vorliegenden Umsatzsteuervoranmeldungen ermittelt. Er ermöglicht dadurch frühzeitige Aussagen zur Umsatzentwicklung. Noch bevor die amtlichen Ergebnisse aus den Erhebungen nach Wirtschaftsbereichen vorliegen. Die Daten werden um Saison- und Kalendereffekte bereinigt, nicht jedoch um Preiseffekte.

Mehr zum Thema:

Dienstleistungen Energie Handel Daten