Die Schweizer Detailhändler haben im März verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresmonat deutlich mehr verkauft.
coop migros
Coop und Migros gehören zu den wichtigsten 50 Detailhändlern der Welt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Schweizer Detailhändler konnten ihren März-Umsatz im Vergleich zum 2020 stark steigern.
  • Preisbereinigt lag das Plus bei 22,6 Prozent.

Die Detailhandelsumsätze in der Schweiz sind im März kalenderbereinigt zum entsprechenden Vorjahresmonat um 21,5 Prozent gestiegen, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag aufgrund provisorischer Zahlen mitteilte. Preisbereinigt, also real, war das Plus mit 22,6 Prozent nochmal etwas höher.

Auch zum Vormonat sehen die Zahlen ähnlich stark aus. So stiegen die Umsätze saisonbereinigt zum Februar 2021 um nominal 21,9 Prozent, und um Preiseffekte bereinigt (real) kletterten sie um 22,1 Prozent.

Sämtliche Branchen legten stark zu, allen voran Haushaltsgeräte, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf mit einem nominalen Anstieg von 88,5 Prozent. Dahinter folgen «Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik» (+33,8%).

Aber auch «sonstige Güter (Bekleidung, Apotheken, Uhren und Schmuck)» waren mit plus 30,7 Prozent stark vertreten. «Verlagsprodukte, Sportausrüstungen und Spielwaren» (+29,7%) sowie «Marktstände, Versand und Internethandel» (+24,5%) legten ebenfalls kräftig zu.

Mehr zum Thema:

BFS