Der bayerische Arzneimittelhersteller Dermapharm zeigt Interesse am französischen Konkurrenten Arkopharma.
Dermapharm
Dermapharm will Akropharm übernehmen. (Symbolbild) - Pexels
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Arkopharma hat das Interesse vom deutschen Konzern Dermapharm geweckt.
  • Für 450 Millionen Euro wollen sie den französischen Konkurrenten übernehmen.

Dermapharm, der bayerische Arzneimittelhersteller, will laut einer Mitteilung den französischen Konkurrenten Arkopharma übernehmen. Bereits letztes Jahr hatten sie für 80 Millionen Euro (78 Millionen Franken) den kanadischen Cannabis-Konzern aufgekauft.

Der Dermapharm-Vorstandschef sagte: «Durch die geplante Übernahme stärken wir unsere internationale Präsenz in Westeuropa und erschliessen uns erstmals den Zugang zum französischen Markt.»

450 Millionen Euro bietet das Unternehmen aus Grünwald bei München für Arkopharma. 1980 wurde die französische Firma gegründet und hat seinen Firmensitz in Carros bei Nizza. Dort stellen sie pflanzliche Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel her. Arkopharma will im laufenden Jahr 200 Millionen Euro Umsatz erzielen.

Mehr zum Thema:

Cannabis Euro