Die Credit Suisse hat zwei Schlüsselpositionen in der Geschäftsleitung des Konzerns neu besetzt. Rafael Lopez Lorenzo übernimmt per 1. Oktober 2021 den Posten des Compliancechefs.
Die Credit Suisse hat zwei neue Geschäftsleitungsmitglieder berufen. Eine davon ist die frühere EZB-Kommunikationschefin Christine Graeff, hier im Bild neben ihrem früheren Chef bzw. dem jetzigen italienischen Regierungschef Mario Draghi. (Archivbild)
Die Credit Suisse hat zwei neue Geschäftsleitungsmitglieder berufen. Eine davon ist die frühere EZB-Kommunikationschefin Christine Graeff, hier im Bild neben ihrem früheren Chef bzw. dem jetzigen italienischen Regierungschef Mario Draghi. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/EPA/PETE MAROVICH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die CS besetzt zwei Geschäftsleitungsstellen neu.
  • Christine Graeff und Lopez Lorenzo werden HR-Chef und Chief Compliance Officer.

Und per 1. Februar 2022 übernimmt Christine Graeff die Funktion des Global Head of Human Resources, wie die Grossbank am Mittwoch mitteilte.

Lopez Lorenzo, der momentan das interne Audit leitet, löst Thomas Grotzer als Chief Compliance Officer ab. Dieser übt die Funktion interimistisch seit April 2021 aus, nachdem die Risiko- und Compliancechefin Lara Warner die Bank nach dem Kollaps des US-Hedgefunds Archegos verlassen musste.

Graeff wiederum tritt die Nachfolge von Antoinette Poschung an. Diese wird Ende Januar 2022 in den Ruhestand gehen. Bevor Graef zur CS wechselte, arbeitete sie bei der Europäischen Zentralbank (EZB).

Mehr zum Thema:

Credit Suisse EZB