An der nächsten Generalversammlung der Credit Suisse werden die Aktionäre nicht dabei sein. Sie sollen stattdessen im Voraus abstimmen.
Rating
Die Credit Suisse wird zur Stärkung der Risikokontrolle ermahnt. Ansonsten könnte das Rating unter Druck geraten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 1. Oktober führt die Credit Suisse ihre ausserordentliche Generalversammlung durch.
  • Dabei werden die Aktionäre nicht persönlich dabei sein.
  • Da keine Übertragung geplant ist, werden diese im Voraus abstimmen.

Die Credit Suisse führt ihre für den 1. Oktober geplante ausserordentliche Generalversammlung aufgrund der Corona-Pandemie ohne persönliche Teilnahme der Aktionäre durch. Diese sollen im Voraus abstimmen, eine Übertragung sei nicht geplant, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.

An der ausserordentlichen GV sollen wie Mitte August gemeldet der frühere UBS-Schweiz-Chef Axel Lehmann sowie Juan Colombas in den Verwaltungsrat gewählt werden. Lehmann soll zudem den Vorsitz des Risk Committee übernehmen.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Coronavirus UBS Credit Suisse