Coinbase hat angekündigt, ihr Portfolio an Staking Pools zu vergrössern. Jetzt kann auch mit Cardano (ADA) gehandelt werden.
Cardano ada
Das Logo der Kryprowährung Cardano. - Cardano

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Staking Pools in Coinbase werden vergrössert.
  • Neu kann auch Cardano (ADA) gehandelt werden.

Cardano (ADA) lässt sich auf Coinbase staken, wie «Blockchainwelt» berichtet. Zuvor hatte die Kryptobörse angekündigt, dass das Portfolio der Staking Pools erweitert würde. Cardano liegt gemessen an der Marktkapitalisierung auf Platz Sieben der weltweiten Kryptowährungen und kann schon seit 2015 gekauft werden.

Das Staking auf einer zentralisierten Organisation, wie Coinbase, soll den Nutzungs-Komfort vergrössern. Allerdings werden die Coins so fremd verwahrt und der Nutzer erhält weniger Zinsen.

Coinbase lässt die Kunden eine jährliche Rendite von 3,75 Prozent erwarten. Dies soll einmal in der Woche ausgezahlt werden. Trotzdem muss auch von Änderungen ausgegangen werden.