Der Blechverarbeiter Bystronic verzeichnet derzeit viele Aufträge. Folglich wird nun ein höherer Umsatz erwartet.
bystronic
Der Blechverarbeiter Bystronic erwartet einen höheren Umsatz. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Bystronic läuft das Geschäft offenbar besser als gedacht.
  • Der Blechverarbeiter geht nun von einem höheren Umsatz im Jahr 2021 aus.
  • Dies ist auf die gute Auftragslage zurückzuführen.

Im Corona-Jahr 2020 lief das Geschäft von Bystronic nicht optimal. Nun sieht es für den Blechverarbeiter scheinbar besser aus: Die Umsatzprognose für 2021 wurde nach oben korrigiert. Dies berichtet «Cash» unter Berufung auf eine Mitteilung des Unternehmens.

Demnach wird erwartet, dass der Umsatz um einen tiefen zweistelligen Prozentbetrag zunimmt. Dies ist auf die hohe Nachfrage zurückzuführen: Derzeit gehen viele Aufträge beim Unternehmen mit Hauptsitz in Niederönz BE ein.

Es wird davon ausgegangen, dass im ersten Halbjahr des laufenden Jahres über 55 Prozent mehr neue Aufträge zu verzeichnen sind.

Mehr zum Thema:

Coronavirus