Der Bitcoin fällt zum zweiten Mal dieses Jahr unter 20'000 Dollar. Auch Ethereum rutscht am Samstag im Minus.
bitcoin
Zwei Münzen mit dem Logo der Kryptowährung Bitcoin liegen auf einem Tisch. (Symbolbild) (Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa) - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bitcoin fällt am Samstag unter die 20'000-Dollar-Marke.
  • Die Kryptowährung Ethereum sackte ebenfalls ab. Deren Kurs liegt bei 1'467,20 Dollar.

Es ist ein Auf und Ab: Der Bitcoin ist am Wochenende erneut unter die 20'000-Dollar-Marke gerutscht. So sackte die wichtigste Kryptowährung am Samstag um 1,5 Prozent auf 19'946 Dollar. Ethereum verlor seinerseits 2,76 Prozent und liegt damit bei 1'467,20 Dollar.

Bereits am Freitag mussten Bitcoin-Anlegerinnen und Anleger Federn lassen – der Kurs brach um drei Prozent ein. Dies, nachdem die US-Notenbank weiter an ihrer Zinspolitik schraubt. Der Federal-Reserve-Chef Jerome Powell hatte angekündigt, die Inflation weiter zu bekämpfen. Ein Ende der Zinsstraffungen ist daher nicht in Sicht.

Zuletzt war der Bitcoin im Juli unter 20'000 Dollar gefallen. Die Kryptowährung hat in diesem Jahr schubweise mächtig verloren. Ende März lag der Kurs noch bei 48'234 Dollar. Seither ist die Kryptowährung um 58,7 Prozent eingebrochen.

Mehr zum Thema:

Crypto Inflation Bitcoin Dollar