Die Aktionäre der Banque Profil de Gestion (BPDG) benennen die Bank in ONE swiss bank SA um.
Banque Profil de Gestion
Die Genfer «Banque Profil de Gestion» schreibt weiterhin rote Zahlen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Banque Profil de Gestion wird umbenannt.
  • Neu, so die Aktionäre, heisst sie ONE swiss bank SA.

Die Aktionäre der Banque Profil de Gestion (BPDG) haben am Freitag an einer ausserordentlichen Generalversammlung die Änderung des Firmennamens in ONE swiss bank SA beschlossen. Wie die Bank am Abend mitteilte, wurden ausserdem drei neue Verwaltungsräte gewählt.

Anschliessend habe sich der Verwaltungsrat getroffen, um ein neues Führungsteam von sechs Personen zu ernennen, heisst es weiter in der Mitteilung.

Bank soll «schnell profitabel» gemacht werden

Ihre Aufgabe werde es sein, die Bank «schnell wieder profitabel» zu machen. Die beschlossenen Änderungen folgen der Fusion der beiden Unternehmen, die am 1. Juni beschlossen worden war.

Die drei neuen Verwaltungsräte, die für ein Jahr gewählt wurden, sind Alessandro Bizzozero, Roland Müller-Ineichen und Jean-Claude Favre. Sie ersetzen Fabio Candeli, Mario Aragnetti-Bellardi und Fulvio Pelli, die per heutiges Datum aus dem Gremium ausgeschieden sind.

Dem neuen Führungsteam der Bank steht Grégoire Pennone als CEO vor. Der ehemalige Managing Director der ONE swiss bank AG folge auf Silvana Cavanna, die in den Ruhestand gehe.

Zum neuen Führungsteam gehören den Angaben zufolge auch Alexandre Kuhn, der den Bereich Asset Management von Dynagest by ONE leitet, Karel Gaultier, Leiter des Wealth Management und ebenfalls Aktionär, Xavier Clavel, der für den Bereich Asset Services verantwortlich sein wird, Jean-Jacques Schraemli als COO und ebenfalls Aktionär sowie Yves Keller, der für Finanzen und Risiko zuständig sein wird.

Neues Dienstleistungsangebot in Aussicht

Zu den ersten Aufgaben des neuen Führungsteams würden die Entwicklung eines neuen Dienstleistungsangebots für Privatkunden sowie die Umsetzung von Kosteneinsparungen und die Zusammenlegung von IT-Plattformen gehören, heisst es weiter.

Was die Geschäftsentwicklung betreffe, so habe ONE swiss bank am 1. Juni die Unterzeichnung eines Aktienkaufvertrags zur Übernahme von Falcon Private Wealth Ltd. in Dubai bekannt gegeben, wodurch die Bank ihre Präsenz ausbauen könne. Die Gesellschaft in Dubai verwalte derzeit ein Vermögen von rund 500 Millionen US-Dollar. Die neue Bank verwaltetet derweil Vermögen von insgesamt rund 5 Milliarden Franken.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Finanzen Franken Fusion Dollar