Nach einem guten Jahresstart erwartet das Management von ASML in diesem Jahr ein Umsatzplus gegen 30 Prozent. Dies sorgte für Euphorie an der Börse.
asml
ASML ist der weltweit grösste Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • ASML erzielte zu Jahresbeginn ein starkes Ergebnis und hat nun die Erwartungen angepasst.
  • Dies führte zu einem neuen Allzeithoch der ASML-Aktie.

Das Management von ASML hat am Mittwoch in Veldhoven bekannt gegeben, dass die Erwartungen ans Jahresergebnis 2021 angepasst wurden. Demnach solle der Umsatz in diesem Jahr um zirka 30 Prozent zulegen. Davor hatte das Management eine Umsatzsteigerung im niedrigen zweistelligen Prozentbereich erwartet, wie die Finanznachrichtenagentur AWP berichtet.

Diese nach oben korrigierten Ziele hängen auch mit dem starken ersten Jahresquartal zusammen. In diesem verzeichnete das niederländische Unternehmen eine Steigerung beim Umsatz, der Bruttomarge und beim Auftragseingang. Die weltweite Knappheit an Computerchips stimmt die Führung von ASML auch fürs restliche Jahr optimistisch.

Die positiven Nachrichten vom Management und das starke Jahresergebnis sorgten auch für eine Reaktion an der Börse: Die ASML-Aktie legte am Mittwoch zeitweise um mehr als fünf Prozent zu, heisst es weiter. Am Donnerstag liegt die Aktie bei 545,55 EUR und hat damit das Allzeithoch von Ende März (543,20 EUR) überschritten. Seit dem Jahreswechsel hat die ASML-Aktie bereits um rund ein Drittel zugelegt.

Mehr zum Thema:

Nachrichten Computer Aktie EU