Mitarbeiter von Amazon profitieren von einer Erhöhung des durchschnittlichen Stundenlohns. Dieser beträgt gemäss dem US-Unternehmen nun 18 Dollar.
Amazon
Ein Mitarbeiter von Amazon in Kalifornien. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Amazon hat seinen durchschnittlichen Stundenlohn auf 18 Dollar erhöht.
  • Zudem sollen im Logistikbereich des Onlinehändlers über 125'000 neue Mitarbeiter kommen.
  • Damit könnte das Unternehmen die Marke von einer Million US-Angestellten knacken.

Der weltgrösste Onlinehändler Amazon hat in den USA seinen durchschnittlichen Stundenlohn auf 18 Dollar (rund 16,60 Franken) erhöht. Das teilte Amazon am Dienstag mit.

Zudem will der US-Konzern, der sich selbst als grösster Arbeitgeber des Landes bezeichnet, über 125'000 neue Mitarbeiter im Logistikbereich einstellen. Er dürfte damit die Marke von einer Million in den USA überschreiten.

Amazon will 100 Lager in USA einweihen

Ende Juli arbeiteten rund 950'000 Menschen auf dem Heimatmarkt für das Unternehmen aus Seattle.

Allein diesen Monat will Amazon 100 Lager in den USA eröffnen. Vor drei Jahren gehörte Amazon zu den ersten Unternehmen, die einen Mindeststundenlohn von 15 Dollar zahlten. Dieser wurde im Mai auf rund 17 Dollar angehoben.

Mehr zum Thema:

Dollar Amazon