Der starke Anstieg der Inflation in den USA hat dem New Yorker Aktienmarkt am Mittwoch nicht geschadet.
dow jones industrial average
Die Börse in New York. - AFP/Archiv

Der starke Anstieg der Inflation in den USA hat dem New Yorker Aktienmarkt am Mittwoch nicht geschadet. Die Verbraucherpreise erhöhten sich gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahrs um 7,0 Prozent. Das ist in den Vereinigten Staaten die höchste Inflationsrate seit 1982 - womit Analysten aber auch gerechnet hatten.

Der Leitindex Dow Jones Industrial ging 0,11 Prozent höher bei 36 290,32 Punkten aus dem Handel.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,28 Prozent auf 4726,35 Punkte hoch. Der technologielastige Nasdaq 100 verbuchte ein Plus von 0,38 Prozent auf 15 905,10 Zähler. Er hatte zu Wochenbeginn mit dem tiefsten Stand seit Mitte Oktober noch besonders stark unter Zinssorgen gelitten, sich seitdem aber schon wieder um fast fünf Prozent erholt.

Von der US-Notenbank (Fed) geplante Leitzinsanhebungen als Reaktion auf die hohe Inflation und die gute Wirtschaftsentwicklung sehen Marktbeobachter inzwischen in den Aktienkursen eingearbeitet.

Mehr zum Thema:

Inflation Handel