Nordex SE hat sich zwei Aufträge in Italien gesichert. Dennoch ging es für die Aktie des Windkraftherstellers leicht abwärts.
nordex se
Die Firma Nordex SE ist Hersteller von Windkraftanlagen. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aktie von Nordex SE hat leicht im Minus geschlossen.
  • Dies trotz zwei neuen Aufträgen in Italien.

Nordex SE, ein weltweit führender Hersteller von Windkraftanlagen, hat zwei Aufträge für Anlagen der Delta4000-Baureihe aus Italien erhalten. Die Bestellungen haben ein Volumen von über 54,9 MW, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Für den einen Park werden fünf Turbinen geliefert und für den zweiten kommen weitere sechs Anlagen zum Einsatz.

Die Aufträge würden einen Premium-Service-Vertrag der Turbinen über zunächst zwei Jahre mit Verlängerungsoptionen umfassen. Trotz den Aufträgen schloss die Aktie leichter, wie «Finanzen.net» berichtet. So fielen sie im XETRA-Handel um 0,87 Prozent auf einen Kurs von 17,08 Euro.

Mehr zum Thema:

Finanzen Handel Euro Aktie