Abbott Laboratories hat seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Grund sei unter anderem die niedrigere Nachfrage nach Corona-Tests.
abbott laboratories
Ein Labor von Abbott Laboratories, hier wurden die Corona-Schnelltests entwickelt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Abbott Laboratories hat seine Prognosen für dieses Jahr nach unten geschraubt.
  • Die Nachfrage nach Corona-Tests ist im zweiten Quartal stark gesunken.

Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Abbott Laboratories hat im zweiten Geschäftsquartal deutlich weniger Corona-Tests verkauft. So brach das Geschäft fast um die Hälfte auf rund 1,3 Milliarden US-Dollar ein, wie das Unternehmen mitteilt.

Unter anderem wegen der geringeren Nachfrage hat Abott Labs seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Der Gewinn pro Aktie (EPS) soll nur noch maximal drei Dollar betragen. Bisher erwartete der Konzern noch mindestens 3,74 Dollar.

Auch die Prognose für das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis (EPS) fällt deutlich schlechter aus. So soll es statt fünf noch maximal 4,5 Dollar betragen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Dollar Aktie