Der Automatisierungkonzern ABB und das schwedische Unternehmen SaltX Tech arbeiten bei grossen Energiespeicheranlagen zusammen. ABB liefert dabei das Steuerungssystem, wie das Schweizer Industrieunternehmen am Donnerstag bekannt gab.
Der grösste Schweizer ABB-Standort wird aufgewertet. (Symbolbild)
Der grösste Schweizer ABB-Standort wird aufgewertet. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/MELANIE DUCHENE

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Höhe des Auftragvolumens wurde Communiqué nicht erwähnt.

Der Lieferumfang von ABB für das Pilotprojekt im schwedischen Luleå umfasse Automatisierungs- und Leitsysteme, Motoren und Antriebssysteme, Prozessinstrumentierung und intelligente Elektrifizierung, hiess es.

Die Energiespeicherentwicklung Enerstore von SaltX auf der Basis der nanobeschichteten Salztechnologie ermögliche die Speicherung von Energie mit einer hohen Energiedichte in einem Massengut. Damit können hunderte von Megawattstunden gespeichert werden.

So können die Kunden beispielsweise aus der Papier- und Zellstoffindustrie, der Metallindustrie oder der verarbeitenden Industrie den Speicher bei niedrigen Strompreisen mit Energie füllen und die gespeicherte Energie dann nutzen, wenn die Preise hoch sind.

Mehr zum Thema:

Energie ABB