Der Industriekonzern ABB befindet sich mit seinem Portfolio schon seit je her in stetem Wandel. Bekanntlich stehen derzeit die Divisionen Turbocharging, Mechanical Power Transmission und Power Conversion im Schaufenster.
ABB E Mobilitätsgeschäft
Das Logo der ABB. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ausserdem wird derzeit das E-Mobility-Geschäft mit Blick auf einen möglichen Börsengang in eine eigene Division ausgegliedert, und erst vor zwei Tagen wurde die Übernahme der spanischen Roboterfirma Asti Mobile Robotics bekanntgegeben.

CEO Björn Rosengren zeigt sich anlässlich der Präsentation der Halbjahreszahlen zuversichtlich, was die Devestitionen angeht. «Wir haben gute Fortschritte bei den angekündigten Portfolioveränderungen erzielt», lässt er sich in der entsprechenden Mitteilung zitieren. «Ich gehe davon aus, dass wir im dritten Quartal eine Vereinbarung über eine Veräusserung bekanntgeben können.»

Ausserdem freue es ihn, dass die verstärkte Ausrichtung auf akquisitorisches Wachstum Früchte trage, meinte er mit Blick auf die Übernahme von Asti. Er erwartet mehr solcher kleinen bis mittleren Ergänzungsakquisitionen, sobald die Divisionen ihre Übernahme-Pipelines ausgebaut haben.

Mehr zum Thema:

ABB