Je klarer wir ein Bild unserer Zukunft vor Augen haben, desto klarer sehen wir den Weg. Ein Visionboard hilft uns, unsere Träume zu verwirklichen.
Vision Board
Ein Visionboard hilft dabei, unsere Ziele und Wünsche auch zu realisieren. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Visionboard machen wir unsere Wünsche visuell erlebbar.
  • Unsere Visualisierungskraft hilft uns beim Erreichen unserer Ziele enorm.
  • Ein Visionboard zu erstellen bringt Freude, Spass und Klarheit.

Wohl keine andere Sache hilft beim Erreichen seiner Ziele besser als Visualisierungsarbeit.

Indem wir unsere Wünsche nicht nur in uns tragen, sondern uns diese vor Augen führen und sie visuell erlebbar machen, werden wir stetig daran erinnert und motiviert, unseren Zielen erfolgreich nachzugehen.

An dieser Stelle kommt das «Visionboard» zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine Collage aus Bildern, Zitaten, Fotos, Stichworten oder Affirmationen, rund um Ihre eigenen Ziele.

Das Visionboard soll dabei helfen und uns motivieren, diese Ziele zu verwirklichen und zu manifestieren.

Vision Board
Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. - Pixabay

Die Magie an einem Visionboard ist, dass wir durch unsere klar definierten Ziele nun beginnen, unterbewusst im Einklang mit unseren Visionen zu handeln.

Sprich: Je genauer Ihre Wünsche, Visionen und Ziele definiert sind, desto weniger Macht haben Zweifel. Sie werden viel eher Menschen, Situationen und Ereignisse in Ihr Leben ziehen, die Sie auf Ihrem Weg unterstützen.

Der letzte Monat des Jahres eignet sich perfekt, um sich Ziele für das nächste Jahr zu setzen und ein Visionboard zu basteln.

So gestalten Sie Ihr Visionboard in vier Schritten:

Ziele und Visionen definieren

Nehmen Sie sich für diesen Schritt genug Zeit. Schreiben Sie Ihre Ziele und Visionen (für das nächste- oder die nächsten Jahre) auf.

Wichtig hierbei ist, dass Sie sich keine Grenzen setzen. Keine Vision ist zu gross, alles ist möglich.

Frau im Bett
Sehen Sie Ihr Visionboard täglich an und freuen Sie sich schon jetzt darauf, dass sich jedes Bild realisieren wird. - Unsplash

Seien Sie mutig. WAS wollen Sie erreichen oder erleben? Es ist ganz egal, wie weit weg es jetzt gerade noch scheint.

Passende Bilder aussuchen

Werden Sie kreativ! Suchen Sie Bilder, Zitate, Fotos, Affirmationen, Illustrationen, die Ihre Ziele nach Ihrem Gefühl visuell widerspiegeln.

Dafür können Sie Zeitschriften durchforsten, oder im Internet nach passenden Bildern suchen.

Wichtig hierbei ist, dass, wenn Sie das Bild anschauen, sich ein Gefühl der absoluten Vorfreude in Ihnen ausbreitet.

Visionboard gestalten

Im nächsten Schritt können Sie Ihre Bilder auf einem Untergrund, der Ihnen gefällt, anordnen. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Karton, ein Holzbrett oder eine Pinnwand.

Lassen sie Ihrer Kreativität freien Lauf und ordnen Sie Ihre ausgewählten Bilder etc. nach Ihrem Gusto an.

Visionboard platzieren

Wenn Ihr Visionboard fertig ist, platzieren Sie es an einem Ort, der für Sie präsent ist. Am besten an einem Ort, den Sie mehrmals täglich sehen. Beispielsweise beim Schreibtisch, neben dem Bett oder an einer Zimmertür.

Erstellen Sie für 2022 ein Visionboard?

Je öfters Sie Ihr Visionboard nämlich betrachten, und je intensivere Gefühle Sie mit ihm verbinden, desto tiefer verankern sich die Bilder Ihrer Wünsche und Ziele in Ihrem Unterbewusstsein.

Und je tiefer sie in Ihrem Unterbewusstsein sitzen, desto mehr Hebel werden in Bewegung gesetzt, diese Bilder zur Realität zu machen.

Marina Persano
Die Autorin Marina Persano. - zVg

Zur Autorin: Die 31-jährige Journalistin und Bloggerin schreibt für Nau.ch und auf ihrem Instagram-Account @marina.persano über Angststörungen, Persönlichkeitsentwicklung und ihre Wege zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben.

Mehr zum Thema:

Instagram Internet