Jetzt wird das Wetter auch im Flachland winterlich – erstmals hat es heute Freitag in Zürich, Bern und Basel geschneit. Nau.ch zeigt die schönsten Bilder.
Winterstimmung beim Pfannenstiel im Kanton Zürich. Das Video wurde am Freitag aufgenommen – wird es auch heute Montag in Zürich wieder weiss? - Nau.ch / Drone-Air-Media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am frühen Morgen ist es heute zu ersten Schneeflocken im Flachland gekommen.
  • Aktuell liegt in den Niederungen auf rund 600 Metern über Meer Schnee.
  • Es wurden aber nicht alle Regionen der Schweiz mit Schnee beglückt – teilweise regnete es.

Der Flockdown ist zurück – ab heute wird das Wetter winterlich!

In Teilen der Schweiz hat es am frühen Freitagmorgen geschneit. Erstmals in diesem Herbst haben es Schneeflocken bis in die Niederungen geschafft.

schnee
Am Freitag schneite es bis ins Flachland. Die Zürcher wurden beim Aufstehen vom weissen Wunder überrascht. - Snapchat

Das Spektakel stösst auf Begeisterung. Nau.ch hat die schönsten Flöckli-Bilder gesammelt.

Der erste Schnee im Flachland bleibt im Garten und auf den Dächern aufgrund der Kälte zunächst liegen. Fotos, die uns aus den Berggebieten erreichen, bestätigen: Das Winter-Wonderland ist da – die Skisaison kann beginnen.

schnee
In Brittnau AG kommt richtig Winter-Stimmung auf.
schnee
Schnee in Winterthur.
schnee
In Zürich bleibt der Schnee auf den Dächern hängen.
schnee
Auch in Aarau schneite es in der Nacht auf Freitag.
schnee
Der meiste Schnee gibt es allerdings in Zürich.
schnee
Schweizer freuen sich über den ersten Schnee im Flachland.
schnee
In St.Gallen liegt Schnee auf den Gleisen.
schnee
Besonders viel Schnee fiel allerdings in den Bergen. Hier: das Skigebiet Motta Naluns in Scuol GR.
schnee
Auch im Kanton Nidwalden schneit es. Hier: die Luftseilbahn Dallenwil-Wirzweli.
schnee
In Thunsdorf TG hat es auch Schnee.

Doch nicht überall war es am frühen Morgen weiss. Während es in Zürich schneite, nieselte es in Bern. Im Flachland liegt aktuell auf rund 600 Metern über Meer etwas Schnee, wie SRF Meteo auf Twitter schreibt.

Auffallend sind die Unterschiede je nach Region. In Basel und Zürich fiel im Laufe der Nacht Schnee. Am Genfersee und in den Alpen dagegen lag die Schneefallgrenze zwischen 800 bis 1000 Meter.

schnee
Der Schnee sorgt für atemberaubende Anblicke. Dieses Foto stammt von enem Leser aus dem Kanton Freiburg. - Nau.ch-Leserreporter

Am heutigen Freitag gibt es vor allem am Vormittag noch etwas Schnee, am Nachmittag sollte das Wetter oft trocken bleiben. Derzeit zieht eine Kaltfront über die Alpennordseite. Die Temperaturen betragen zwischen 1 und 3 Grad im Flachland.

Freuen Sie sich auf den Winter?

Tram muss wegen Kälte angeschoben werden

Obwohl der Schnee noch nicht meterweise liegen bleibt, spürt man im öffentlichen Verkehr bereits den Schneefall. In Zürich musste aufgrund der eisigen Kälte ein Tram angeschoben werden.

Wer kein Fan des Schnees ist, sollte am besten in Richtung Süden reisen. Im Tessin fehlt vom Schnee jede Spur. Die Temperaturen betragen dort um die 10 Grad, wie der Wetterdienst Meteo News mitteilt.

wetter
In Locarno TI fehlt vom Schnee jede Spur. - Screenshot Webcam

Wetter bleibt winterlich

Nach dem Wintereinbruch bleibt das Wetter im Flachland nämlich vorerst winterlich, wie es in einer Mitteilung von Meteo News heisst. Nach einer trockenen Nacht zeige sich der Samstag stark bewölkt mit nur kurzen Aufhellungen. Dazu gibt es neue Niederschläge, die Schneefallgrenze variiert zwischen 400 und 700 Metern – je nach Wind.

Auch am Sonntag schneit es entlang der Alpen häufig. Und der Schnee soll bleiben. Selbst in tiefen Lagen wird es fast überall weiss. Meteo News warnt zudem vor Problemen im Frühverkehr am Montagmorgen.

Erst zur Wochenmitte steigt die Schneefallgrenze wieder an. Spätestens am Mittwoch soll der Schnee wieder verschwunden sein.

Mehr zum Thema:

Schneefallgrenze Twitter Herbst Meteo SRF Wetter