Von Freitag bis Sonntag gibt es wohl einen weissen Vorgeschmack auf den Winter. Zuvor müssen wir uns jedoch durch trübes Wetter kämpfen.
Wetter
Diese Woche gibt es wohl den ersten Schnee im Flachland (Archiv). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zum Ende der Woche hin könnte im Flachland der erste Schnee fallen.
  • Von Freitag bis Sonntag pendelt auf der Alpennordseite die Grenze zwischen 400 und 800 m.
  • Zuvor ist es jedoch trüb, regnerisch, hat Hochnebel und wird teilweise stürmisch.

Freunde des weissen Pulvers aufgepasst: Von Freitag bis Sonntag ist auf der Alpennordseite ein Vorgeschmack auf den kommenden Winter möglich. Dichte Wolken bringen zeitweise Niederschlag und die Schneefallgrenze pendelt voraussichtlich zwischen 400 und 800 m. Wie die Meteorologen von «SRF» berichten, besteht also zum 1. Advent die Chance auf «ein Schäumchen Neuschnee».

Vor der weissen Pracht am Freitag, erwartet uns jedoch ein Wochenstart mit trübem Wetter: Am Montag ist laut Prognose oft grau und stellenweise auch regnerisch. Oberhalb von etwa 1000 m sind Schneeflocken dabei. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 7 Grad.

Wetter
Laut der Prognose für das Wetter am Freitag könnte in den Kantonen Bern und St. Gallen der erste Schnee im Flachland fallen. - SRF/Screenshot

An den Voralpen und Alpen mit Wallis geht es mit vielen Wolken weiter. In den Berner Alpen und im Wallis lockern diese jedoch zwischendurch etwas auf und es gibt auch sonnige Phasen. Es kommt mässige, zwischen Genfer- und Neuenburgersee starke Bise auf.

Am Dienstag wird das Wetter in weiten Teilen der Schweiz von verbreitetem Hochnebel bestimmt. Tagsüber wird es oberhalb von 1700 bis 2100 m zunehmend sonnig. Auch am Nordrand könnte sich die Sonne laut den Meteorologen von «SRF» am Nachmittag lokal durchsetzen.

Freuen Sie sich auf den ersten Schnee im Flachland?

Am Mittwoch hat der Hochnebel eine Obergrenze um 100 Meter und löst sich tagsüber teilweise auf. Sonst scheint oft die Sonne, nur am Alpenhauptkamm ziehen aus Süden Wolken auf. Auf den Alpengipfeln gibt es Südwind mit Sturmböen.

Die Höchstwerte an beiden Tagen liegen zwischen 3 bis 7 Grad, in den föhnigen Alpentälern am Mittwoch bis 9 Grad. Am Donnerstag ist es im Norden laut Prognose wechselnd bewölkt, am Nachmittag fällt örtlich Regen.

Mehr zum Thema:

Schneefallgrenze Advent SRF Wetter