Das sommerliche Wetter ist im Norden definitiv vorbei – warme Temperaturen finden sich in der neuen Woche einzig noch im Süden.
Wetter
Graue Wolken über dem Bundeshaus in Bern. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Temperaturen bleiben auch in der neuen Woche klar unter dem langjährigen Durchschnitt.
  • Mit maximal 21 Grad scheint im Norden der Hochsommer vorbei.
  • Einzig im Süden wird es nochmals sommerlich warm.

Der Hochsommer ist im Norden definitiv vorbei. Das Wetter in der neuen Woche beginnt sehr unbeständig: Am Montag und Dienstag wird die immer wieder auftauchende Sonne von Wolken und lokalen Regengüssen abgelöst. Am Mittwoch verwandelt sich der morgige Hochnebel tagsüber in Quellwolken, und es wird ziemlich sonnig.

Der Hochsommer scheint vorbei – sind Sie «ready» für den Herbst?

Die Temperaturen bleiben laut «SRF Meteo» klar unter dem langjährigen Durchschnitt. Sie steigen in der neuen Woche kaum über 21 Grad an. Auf Freitag hin dürfte sogar noch etwas weniger warme Luft zu uns fliessen, so dass die Höchstwerte knapp unter 20 Grad liegen.

ultraviolettstrahlung wetter
Strahlender Sonnenschein gibt es in der Schweiz vor allem noch im Süden. - Pixabay

Während das Wetter im Norden bereits mit dem Sommer abgeschlossen hat, hält sich die Wärme im Süden hartnäckig. Von Montag bis Sonntag gibt es im Tessin viel Sonnenschein und Temperaturen zwischen 25 bis 29 Grad.

Mehr zum Thema:

Meteo SRF Wetter