Das Wetter im April war bisher äusserst trocken. Die letzte Woche im Ostermonat wird jetzt aber regnerisch.
Wetter
Das Wetter im April war bisher zu trocken – jetzt kommt endlich der Regen. - Getty

Das Wichtigste in Kürze

  • Die letzte Woche im April wird in den meisten Teilen der Schweiz regnerisch.
  • Der Niederschlag ist aber auch bitter nötig – der Ostermonat war bisher extrem trocken.

Das Wetter im April war bisher äusserst trocken – vielerorts herrscht ein Regendefizit. Im Tessin beispielsweise gilt wegen der Trockenheit derzeit sogar ein Feuerverbot.

Laut «SRF Meteo» folgt jedoch ab heute Mittwoch endlich der Wetterwechsel. In einer unbeständigen Südwestlage erreicht die Schweiz schubweise feuchte Luft. Regen gibt es am Montag und Dienstag vor allem in der Romandie und im Süden.

Im Verlauf der Woche wird es aber voraussichtlich überall einmal nass. Am meisten Niederschlag wird jedoch im Süden erwartet. Für Lugano etwa sollen es in den kommenden Wochen um die 70 mm sein – möglich sind jedoch über 100mm.

Im Norden dürfte es vor allem in der Romandie viel regnen. In Genf etwa werden um die 50mm Regen erwartet. Im Osten könnten es bis Ende Woche um die 20mm sein, gleiches gilt auch etwa in der Region Zürich. Die Unsicherheiten sind laut den Meteorologen jedoch gross.

Das Wetter in der letzten April-Woche wird also regnerisch, der Niederschlag kann die vorigen Tage aber nicht wettmachen: «Insgesamt dürfte der Monat April trotzdem zu trocken ausfallen», so «SRF Meteo».

Mehr zum Thema:

Feuer Meteo SRF Wetter