Die Schweiz erwartet ein mehrheitlich graues und nasses Wochenende. Nur in der Westschweiz und auf der Alpensüdseite meint es das Wetter gut.
Bundeshaus Wetter
Das Bundeshaus wird von dunkeln Wolken umhüllt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Tief Nick beeinflusst die Wetterlage in der Schweiz.
  • Im Mittelland muss der Regenschirm eingepackt werden.
  • In den Bergen muss sogar mit Schnee gerechnet werden.

Nach einer eher durchzogenen Woche behält das Wetter diesen Kurs auch am Wochenende bei. Das Tief Nick mit Zentrum über Ostdeutschland und Polen beschert der Schweiz am Samstag kühle und mässig feuchte Luft. Nur die Westschweiz und insbesondere die Alpensüdseite dürfen sich auf ein paar Sonnenstrahlen freuen.

Im Mittelland erreicht das Thermometer bei teilweiser Bewölkung immerhin noch 21 Grad, im Zentralwallis gar 24 Grad. Zudem geht eine mässige Bise.

Wetter am Sonntag: Einzelne Schauer möglich

Am Sonntag zeigt sich dasselbe Bild: Im Flachland ziehen immer wieder Wolken vorbei bei rund 21 Grad. Die Westschweiz bekommt dafür etwas mehr Sonne ab. In den Voralpen kann es zu hier und da zu einzelnen Schauern kommen. Und auf 2000 Meter kann am Sonntag sogar schon der erste Schnee fallen.

Der Hochsommer scheint vorbei – sind Sie «ready» für den Herbst?

Am Montag wird es dann etwas wärmer, vereinzelt kann es bis zu 23 Grad warm werden. Dafür ist es aber stärker bewölkt und lokal kann etwas Regen fallen.

Mehr zum Thema:

Wetter