Die Schweizerische Post führt das Ranking der «besten Post der Welt» zum fünften Mal in Folge an. Der Preis wird heute in Bern übergeben.
Post
«Beste Post der Welt» - zum fünften Mal gewinnt die Schweizerische Post die Auszeichnung in diesem Jahr. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweizer Post erhält erneut die Auszeichnung als «beste Post der Welt».
  • Das Ranking wird jedes Jahr vom Weltpostverein zusammengestellt.
  • Auf Platz zwei und drei folgen Deutschland und Österreich.

Zum fünften Mal in Folge ist die Schweizerische Post zur besten Post der Welt gekürt worden. Auf Platz zwei und drei setzte der Weltpostverein für das Jahr 2021 die Deutsche und die Österreichische Post. Auf dem Schlussplatz rangiert Haiti.

Der Preis wird an diesem Freitag am Hauptsitz des Weltpostvereins (UPU - Union Postale Universelle) in Bern vergeben, wie die Post in einer Mitteilung schreibt. Seit 1969 wird der Weltposttag gefeiert, immer am 9. Oktober.

Ranking des Weltpostvereins

Am Beispiel von Postsendungen, die die Schweiz auf dem Luftweg verlassen, zeige die Post, wie wichtig die internationale Zusammenarbeit sei und wie die Postunternehmen weltweit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Luftverkehr leisten, wo oft gefährlich Güter unterwegs seien, heisst es in der Mitteilung vom Freitag.

Post Poststelle
Eine Filiale der Schweizerischen Post. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/WALTER BIERI

Der Weltpostverein misst bei seinem jährlichen Ranking, wie zuverlässig die Post in einem Land ist, wie gut sie international vernetzt ist, wie relevant ihre Produkte für die Bevölkerung im Land sind, oder auch wie innovativ und nachhaltig das jeweilige Postunternehmen ist.

Der Weltpostverein wurde 1874 gegründet und regelt bis heute die internationale Zusammenarbeit der Postunternehmen und -behörden sowie die Rahmenbedingungen des grenzüberschreitenden Postverkehrs.