Die Umbauarbeiten der Villa Wiesental haben gestern (26. April) begonnen. Es soll ein Hotel mit rund 100 Zimmern entstehen.
Villa Wiesental
Die Villa Wiesental mit einer Visualisierung des Neubaus dahinter. - HRS Real Estate AG

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Bauarbeiten an der Villa Wiesental haben begonnen.
  • Für 31,5 Millionen Franken entsteht ein Hotel mit rund 100 Zimmern.
  • Die Villa Wiesental steht seit 2005 leer und gehört seit 2019 der Stadt St. Gallen.

Die Umbauarbeiten an der Villa Wiesental in St. Gallen haben gestern (26. April) begonnen. Aus der Villa wird ein Hotel-Neubau mit rund 100 Zimmern.

Villa Wiesental soll in zwei Jahren fertig sein

Die Bauarbeiten werden laut der Pensionskasse St. Gallen und der HRS Real Estate AG zwei Jahre dauern. Insgesamt wird das teure Projekt rund 31,5 Millionen Franken kosten, wie «Immobilienbusiness.ch» berichtete.

Die geschichtsträchtige Villa konnte nur in Absprache mit der Denkmalpflege renoviert werden. Die Pensionskasse möchte zudem Büroräumlichkeiten anbieten, die mit den neusten Technologien ausgestattet sind. Seit 2005 steht die Villa Wiesental leer. Im Jahr 2019 wurde sie von der HRS Investment AG an die Pensionskasse verkauft.

Erfahrene Hotelbetreiber mieten die Räumlichkeiten

Im Hotel-Neubau werden sich die erfahrene Hotelbetreiber Dominik Grossenbacher und Samuel Vörös mit der Hotel Wiesental St. Gallen AG einmieten. Dominik Grossenbacher und Samuel Vörös betreiben bereits die Hotels «Lagerhaus» und «Brauwerk» in St. Gallen.

Mehr zum Thema:

Pensionskasse Franken HRS