Das Baustoffunternehmen Vigier schliesst einen Zusammenhang zwischen dem Wasserfluss aus dem Steinbruch Mitholz und dem Fischsterben im Blausee aus. Dies zeigt eine Untersuchung, die das Unternehmen am Donnerstag präsentierte.
Der idyllische Blausee an einem Septembertag dieses Jahres.
Der idyllische Blausee an einem Septembertag dieses Jahres. - sda - KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Das Wichtigste in Kürze

  • Um Klarheit über die Grundwasserverhältnisse rund um das Areal des Steinbruchs zu erhalten, seien verschiedene Experten beauftragt worden, den Wasserfluss zwischen dem Steinbruch und dem anderthalb Kilometer entfernten Blausee zu untersuchen.

Hydrologische Gutachten und Markierversuche zeigten, dass nur rund ein Prozent der im Areal eingebrachten Stoffe in den Blausee gelangten, schreibt das Unternehmen. Diese Stoffe würden darüber hinaus im Verhältnis von 1:50 bis 1:100 mit Grundwasser verdünnt. Eine Vergiftung von Fischen sei dadurch ausgeschlossen.