Ein Trend aus dem Ausland ist auch in der Schweiz angekommen: Mit Geldprämien sollen impfunwillige Casino-Angestellte überzeugt werden. Es winken 200 Franken.
casino
Die Casinos wollen zu einer Corona-freien Zone werden. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Swiss Casino-Mitarbeitende kriegen für ihre Impfung 200 Franken vom Arbeitgeber.
  • Das Unternehmen will so seinen Beitrag leisten, um einen dritten Lockdown zu verhindern.

Die Schweiz hinkt beim Impfen hinterher, das bereitet dem Bundesrat Sorgen. Auch wenn er noch bei der Zertifikatspflicht-Ausweitung zögert, nimmt er darum auch Schweizer Firmen in die Pflicht, ihren Mitarbeitern die Impfung schmackhaft zu machen.

Casinos verschenken Geld für Impfung

Die Swiss Casinos in Zürich gehen dafür einen Weg, den man bisher eher aus den USA und anderen Ländern kennt: mit Geld-Geschenken. Wie das «SRF» schreibt, soll so die Durchimpfung der Mitarbeitenden deutlich erhöht werden.

Live Casino
Croupiers und andere Angestellte im Casino erhalten 200 Franken, wenn sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen. - mycasino.ch

Bei 600 Angestellten lässt sich der Betrieb die Aktion auch einiges Kosten. «Wir haben in den letzten zwei Jahren zweimal einen Lockdown erlebt und mussten das Unternehmen schliessen. Das möchten wir auf jeden Fall verhindern», wird Geschäftsführer Marc Baumann zitiert.

Würden Sie sich für 200 Franken impfen lassen?

Das Angebot für die Angestellten gelte noch bis Ende Oktober. Baumann glaubt, mit dem Vorgehen auch etwas auszulösen: Neben den positiven Reaktionen im eigenen Haus hätten auch andere Unternehmen das Vorgehen von Swiss Casinos als sehr vorbildlich aufgefasst.

Mehr zum Thema:

Bundesrat SRF Franken