Im Jahr 2021 zeigt sich der September von seiner besten Seite. 20 sonnige Tage verzeichnet der Monat, Regen gibt es kaum.
Rekordsonniger September nach nassem und kühlem Sommer. (Symbolbild)
Rekordsonniger September nach nassem und kühlem Sommer. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/DPA/LINO MIRGELER

Das Wichtigste in Kürze

  • Der September beweist sich im Jahr 2021 als Schönwettermonat.
  • Rund 20 Sonnentage verzeichnet der Monat.
  • Gebietsweise wurde einer der sonnigsten September der letzten 60 Jahre registriert.

Nach nassem Sommer der goldene Herbst: Mit rund zwanzig sonnigen Tagen zeigt sich der September in der Schweiz als Schönwettermonat. Gebietsweise wurde einer der sonnigsten September der letzten 60 Jahre registriert, lokal zudem einer der mildesten seit Messbeginn.

Die Niederschlagsmengen blieben verbreitet unterdurchschnittlich. Vereinzelt fiel nicht einmal ein Drittel des September-Durchschnitts, wie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (Meteoschweiz) in einer Mitteilung vom Mittwoch festhielt.

Septembertemperatur auf 12,1 Grad

Die weit überdurchschnittliche Sonnenscheindauer erfreute vor allem die Alpennordseite. Die Septembertemperatur erreichte im landesweiten Mittel 12,1 Grad und lag damit 1,9 Grad über der Norm von 1981 bis 2010.

Hohe Temperaturen im September führen meist zu einer verzögerten Laubverfärbung. Üblicherweise beginnt die grossflächige Laubverfärbung in der Schweiz Anfang Oktober, wie Meteoschweiz schreibt.

Mehr zum Thema:

Meteoschweiz Herbst