Endlich bringt das Wetter wieder Sonne. Doch die Hochwassergefahr bleibt schweizweit hoch. Die Behörden warnen weiter vor einem Aufenthalt im und am Wasser.
Hochwasser Wetter
Das Wetter lädt wieder zum Baden ein, doch die Gefahr ist derzeit bei vielen Gewässern wegen der hohen Wasserstände noch gross. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach der langen Regenperiode wird das Wetter endlich wieder freundlicher.
  • Die Temperaturen laden gar zum Baden ein.
  • Die Hochwassersituation sei aber noch viel zu gefährlich, warnen die Behörden.

Nach dem Dauerregen der letzten Wochen sollen ab Montag endlich wieder ein paar regenfreie Tage folgen. Mit ein bisschen Glück stehen uns sogar sonnige Stunden bevor. Das Wetter mit Temperaturen weit über 20 Grad lädt gar zum Baden ein.

Baden
Das Baden in Schweizer Flüssen und Seen birgt trotz dem angekündigten schönen Wetter aktuell noch zu grosse Risiken. - Keystone

Doch die Gewässer der Schweiz sind mehrheitlich noch zum Bersten voll. Vielerorts herrscht weiterhin Hochwassergefahr.

Behörden: Baden trotz schönem Wetter weiter gefährlich!

Wie lange das noch so sein wird, ist schwierig zu sagen. Jessica Ladaine von Schutz und Rettung Bern wagt keine Prognose. «Nach dem Regen muss das Wasser aus dem Oberland zuerst noch abfliessen.»

wasser
Der Thunersee schwappt über, am Mittwoch, 14. Juli 2021, im Gwatt in Thun. Nach den intensiven Regenfällen der letzten Tage werden die Ufer zum Teil überschwemmt. - keystone

Mit Baden ist also vorerst wohl noch nichts. Der Kanton Bern warnt, dass bereits der Aufenthalt am Wasser mit hohen Risiken verbunden sei. Auch Ladaine sagt: «Trotz dem wohl wieder sauberen Wasser bleibt der Aare-Pegel hoch.» Eine Entwarnung könne noch nicht gegeben werden, auch wenn das Wasser wieder schön blau erscheine.

Auch am Zürichsee bleibt die Lage heikel. Die Mediensprecherin der Kantonspolizei Zürich schreibt auf Anfrage: «Sicherlich ist eine Besserung des Wetters nicht mit einer umgehenden Gefahrenentschärfung für den Aufenthalt am und im Wasser gleichzusetzen.» Sie appelliert an den gesunden Menschenverstand.

Mehr zum Thema:

Wasser Wetter Aare