Im Jahresabschluss 2017 weist die Schaffhauser Kantonalbank einen Gewinn von 42,2 Millionen Franken aus. Das Ergebnis konnte um 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Die Bank erwartet für das aktuelle Jahr ein tieferes Ergebnis.
Die Schaffhauser Kantonalbank verbucht erneut ein guter Jahresabschluss.
Die Schaffhauser Kantonalbank verbucht erneut ein guter Jahresabschluss. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schaffhauser Kantonalbank hat den zweithöchsten Jahresgewinn in ihrer Geschichte geschrieben.
  • Dank reger Nachfrage konnte die Bank ihr Geschäftsvolumen ausbauen.
  • Auch der Kanton profitiert vom rentablen Geschäftsjahr.

Die Schaffhauser Kantonalbank schreibt am Freitag über einen breit abgestürzten operativen Erfolg, der zum zweithöchsten Jahresgewinn in ihrer Geschichte geführt hat. Über ihren zweithöchsten Jahresgewinn erfreute sich die Bank schon im letzten Jahr. Durch die rege Nachfrage konnte sie ihre Geschäftsvolumina nochmals deutlich ausbauen.

2017 wuchs das Hypothekargeschäft um 337 Millionen Franken, dass ist ein Plus von 6,3 Prozent. Um 200 Millionen stiegen die Kundengelder an, dies ist ein Wachstum um 4,2 Prozent. In der Mitteilung hiess es, dass dokumentiere «eindrücklich das Vertrauen der bestehenden sowie zahlreicher neuer Kunden in die Bank.», das schreibt die Nachrichtenagentur sda.

Auch der Kanton Schaffhausen profitiert vom guten Geschäftsjahr. Eine Ausschüttung von 28,8 Millionen Franken erhält der Kanton.

Die Bank blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Ad
Ad