Die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) wollen bis Ende Mai wieder mehr internationale Verbindungen anbieten. Dazu zählen auch TGVs und Nachtzüge.
Schweizerische Bundesbahnen (SBB)
Schweizerische Bundesbahnen wollen den internationale Bahnverkehr wieder hochfahren. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SBB fährt den internationalen Bahnverkehr bis Ende Mai wieder hoch.
  • Das Angebot soll dem Stand vom Dezember 2020 entsprechen.

Die SBB will bis Ende Mai den internationalen Bahnverkehr wieder hochfahren. Viele internationale Verbindungen, darunter Nachtzüge, sind in den letzten Monaten wegen der Coronavirus-Pandemie eingestellt worden. Die SBB bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen entsprechenden Bericht des «Blick».

SBB setzen wieder vermehrt auf Nachtzüge

Die Nachtzüge würden per 24./25. Mai wieder in Betrieb genommen und das Angebot dem Stand vom Dezember 2020 entsprechen, teilte ein SBB-Sprecher mit.

Reisende können dann wieder von der Schweiz mit dem Nachtzug nach Berlin, Hamburg, Graz, Wien, Zagreb, Prag und Budapest gelangen. Die letzten vier Monate sind diese Verbindungen wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Auch TGV-Verbindungen werden ausgebaut

Ausgebaut werden auch wieder die TGV-Verbindungen nach Frankreich. Ab dem 12. Mai gibt es vier Verbindungen von und nach Genf, zwei von und nach Lausanne und drei von und nach Zürich. Ende Mai sollen auch Reisen nach Italien wieder hochgefahren werden.

Mehr zum Thema:

Coronavirus SBB