Das «Polivy»-Medikament vom Basler Pharmakonzern Roche wurde von Swissmedic zugelassen. Es darf zur Behandlung von Lymphdrüsenkrebs eingesetzt werden.
Hoffmann-la roche
Roche will bis 2030 mehrere neue Antibiotika bereit stellen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • «Polivy» darf in der Schweiz bei Patienten mit aggressivem Lymphon verwendet werden.
  • Swissmedic hat die Zulassung erteilt, schreibt Roche in einer Mitteilung.

Das Roche-Medikament «Polivy» darf in der Schweiz zur Behandlung von Patienten mit einem vorbehandeltem aggressivem Lymphom eingesetzt werden. Das Schweizerische Heilmittelinstitut «Swissmedic» hat Polivy die Zulassung erteilt, wie Roche am Dienstag meldete.

Das Medikament wird in Kombination mit Bendamustin plus MabThera (Rituximab) eingesetzt. Damit sollen Erwachsene mit wiederkehrendem oder therapieresistentem diffus grosszelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) zu behandeln.

Gesamtüberleben verbessert sich

Die Zulassung stützt sich auf eine Phase-1b/II-Studie, wie es in der Mitteilung hiess. Der Studie zufolge sprechen Patienten besser auf die Therapie an als auf die häufig verwendete Vergleichsbehandlung. Das Gesamtüberleben verbesserte sich.

Die Kombinationstherapie mit Polivy hat Anfang 2020 bereits eine bedingte EU-Zulassung sowie 2019 eine beschleunigte Zulassung in den USA erhalten.

Mehr zum Thema:

Studie EU Swissmedic Roche