Die Post testet in Lausanne eine Self-Service-Filiale. Der Standort ist während sieben Tagen rund um die Uhr geöffnet.
Die Post
Die Post erhöht ab 2022 die Preise für versendete Briefe. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Lausanne testet die Post ab morgen Dienstag eine «Post in Selbstbedienung».
  • Sie will herausfinden, ob das den Bedürfnissen der immer mobileren Kundschaft entspricht.

Die Schweizerische Post testet ab Dienstag in Lausanne eine «Post in Selbstbedienung». Sie will herausfinden, ob dieses neue Format den Bedürfnissen der immer mobileren Kundschaft entspricht.

Der Standort in der Nähe des Bahnhofs Lausanne ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr geöffnet, wie die Schweizerische Post am Montag mitteilte. Er bietet Kundinnen und Kunden Zugang zu ausgewählten Postdienstleistungen.

Kunden können selbst Pakete aufgeben

Die «Post in Selbstbedienung» umfasst Einzahlungsautomaten, einen Postomaten, einen My Post 24-Automaten, einen Briefkasten und einen Fotokopierer. So können die Kundinnen und Kunden Briefe und Pakete aufgeben und Sendungen abholen. Zahlungen können nicht nur mit der Postfinance Card, sondern auch mit allen anderen Debitkarten getätigt werden.

Die Testphase beginnt am Dienstag und dauert bis Ende März 2022. Nach der Pilotphase wird die Post Bilanz ziehen und entscheiden, ob sie dieses Angebot beibehält und auf weitere Standorte in der Schweiz ausdehnt.

Mehr zum Thema:

Postfinance Die Post