Die feine Nase eines Polizeihundes hat am Samstag in Kerzers FR der Diebestour von zwei jugendlichen Einbrechern ein Ende bereitet. Nach Hinweisen von Anwohnern spürte der Hund einen 14- und einen 16-Jährigen auf. Die beiden hatten versucht, in Fahrzeuge und Häuser einzubrechen.
Polizeihund Rusty. - Luzerner Polizei

Alarmiert von Anwohnern schickte die Freiburger Polizei den Hund los, um die mutmasslichen Einbrecher zu finden. Der Polizeihund spürte die beiden Jugendlichen auf, als sie versuchten, in eine Wohnung einzubrechen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte.

Die beiden Jugendlichen wurden festgenommen und für weitere Ermittlungen in Gewahrsam genommen. Nach Angaben der Polizei stammen sie aus Nordafrika. Wo sie wohnen, ist nicht bekannt. Auch hätten sich die Jugendlichen geweigert, ihre Identität anzugeben.

In der Nähe eines Wohngebiets in Kerzers wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt, die die beiden Jugendlichen aufzubrechen versuchten. Die Höhe des entstandenen Schadens ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Hund