Am Donnerstag schob sich der Mond erstmals seit 2015 vor die Sonne. In der Schweiz war die partielle Sonnenfinsternis jedoch nur leicht zu sehen.
Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis war von Bern nicht gut zu sehen. - Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstagmittag ereignete sich in der Schweiz eine partielle Sonnenfinsternis.
  • Hierzulande wurden jedoch nur sieben Prozent des Sterns abgedeckt.
  • Spektakulärer wurde es mit Russland, Kanada und Grönland vor allem im Norden.

Schaulustige konnten am Donnerstagmittag Seltenes beobachten. Erstmals seit dem 20. März 2015 kam es in der Schweiz wieder zu einer partiellen Sonnenfinsternis.

Die Sonne wurde dabei teilweise vom Mond bedeckt. Für eine totale Sonnenfinsternis ist der Trabant derzeit zu weit von der Erde entfernt.

partielle sonnenfinsternis 10. juni
Breitenrain/Papiermühlestrasse: Nur leicht zu erkennen: Rund sieben Prozent der Sonne wurden hierzulande abgedeckt.
partielle sonnenfinsternis
Breitenrain/Papiermühlestrasse: Die Sonne am Mittag des 10. Juni 2021.
partielle sonnenfinsternis
Breitenrain/Papiermühlestrasse: Da nur sieben Prozent der Sonne abgedeckt wurden, wurde es in der Schweiz nicht dunkler.

Sieben Prozent der Sonne abgedeckt

Wie auf Bildern zu sehen ist, wurden hierzulande rund sieben Prozent des gelben Feuerballs abgedeckt. Verglichen mit 2015 war das Schauspiel heuer aber weniger spektakulär. Damals verfinsterte sich die Sonne in Mitteleuropa mit über 70 Prozent noch deutlich mehr.

Das Naturspektakel ereignete sich ungefähr ab 11:24 Uhr. Das Finstermaximum tritt in Bern kurz nach 12:15 Uhr ein.

Partielle Sonnenfinsternis
Bern/Bundeshaus: Die Sonne wurde in Bern nur zu sieben Prozent abgedeckt.
partielle sonnenfinsternis 10. juni
Bern/Bundeshaus: Dunkler wurde es deshalb nicht.

Ringförmige Sonnenfinsternis im Norden

Spannender präsentierte sich der Anblick im Norden. In Teilen Russlands, Kanadas und Grönlands konnten sich Beobachter am Anblick einer ringförmigen Sonnenfinsternis erlaben. Möglich war dies von Nordost-Kanada, über das Polarmeer nördlich von Grönland und bis nach Nordost-Sibirien. Bereits in New York City war der Mond schon deutlich sichtbarer.

partielle Sonnenfinsternis 10. juni
Ein Bild aus New York City zeigt die partielle Sonnenfinsternis oberhalb der Skyline. - dpa

Nächste Finsternis erst 2026

Die nächste eindrucksvolle Finsternis wird in der Schweiz am Abend des 12. August 2026 sichtbar sein. Kurz vor Sonnenuntergang werden über 90 Prozent der Sonne durch den Mond abgedeckt.

Mehr zum Thema:

Sonnenuntergang Mond Erde