In der Schweiz kam es am Montagabend zu heftigen Gewittern. In der Zentral- und der Ostschweiz gewittert es noch immer.
Ostschweiz
In der Ostschweiz kam es zu heftigen Gewittern. (Symbolbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Erneut ist es in der Schweiz zu starken Gewittern gekommen.
  • Das Ausmass von möglichen Schäden ist noch nicht bekannt.

Am Montagabend ist es in grossen Teilen der Schweiz zu starken Gewittern gekommen. Eine Front zog von den Freiburger Alpen über das Bernbiet über die Zentral- in Richtung Ostschweiz. Das Ausmass allfälliger Schäden war zunächst unklar.

Videos von Leserinnen und Lesern auf den News-Portalen «blick.ch» und «20 Minuten» zeigten starken Hagel etwa in Walkringen BE und Zollbrück BE, aber auch im luzernischen Willisau.

Laut dem Wetterdienst Meteo News schwächte sich die Gewitterzelle danach über dem Knonauer Amt etwas ab. In der Zentral- und der Ostschweiz gewittere es aber weiterhin, schrieben die Meteorologen auf Twitter.

Heftige Gewitter gab es demnach auch im Wallis und in der Leventina im Tessin.

Mehr zum Thema:

Twitter Meteo Gewitter