Die Migros verkauft aktuell Spielzeug für den Sommer. Dazu gehören auch Schmetterlingsnetze. Der Grossverteiler erntet einen Shitstorm.
Migros
Eine Kassiererin der Migros bei der Arbeit. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf Facebook nerven sich User über ein Schmetterlingsnetz, das die Migros verkauft.
  • Dies passe überhaupt nicht zum grünen Anstrich der Firma.
  • Migros stellt die Fang-Netze in der Abteilung «Spiel und Spass» aus.

Die Migros verkauft aktuell Spielzeug für den Sommer. Das unter dem Motto «Spiel und Spass für alle» und «Nature Fun». Dass aber nicht alle so viel Spass daran haben, zeigt sich aktuell auf Facebook.

Für besonderen Ärger sorgt die Tatsache, dass der orange Riese unter dem Spielzeug unter anderem Schmetterlingsnetze anbietet. Die Netze dienen eigentlich dazu, die Tiere einzufangen und diese dann in einem Terrarium unterzubringen.

Auf Facebook hagelt es deswegen Kritik.

So lässt eine Migros-Kundin auf dem sozialen Netzwerk ihrem Ärger Luft: «Darf ich euch darauf aufmerksam machen, dass es kaum möglich ist, diese zu fangen, ohne die Flügel zu verletzen?! Zudem gibt es immer weniger Schmetterlinge und Insekten. Warum bringen wir unseren Kindern nicht bei, sie zu schützen, statt sie zu zerstören?»

Sie fährt weiter: «Wo bitte ist denn der Spass für die gestressten Tiere? Liebe Migros, Ihr steht doch so für Nachhaltigkeit und Biodiversität ein, warum denn nicht auch hier.»

Migros sieht keinen Fehler

Schon fast 2000-mal wurde der Post geteilt. Und die Kommentare sprechen für sich. «Das kann ich unterschreiben», kommentiert einer.

Eine andere schreibt: «Wie kommt man nur auf so eine absolut idiotische Idee.» Und jemand drittes meint: «Wirklich bedenklich!»

Was halten Sie von der Tatsache, dass die Migros Schmetterlingsnetze verkauft?

Einige andere kritisieren auch die Tatsache, dass das Spielzeug aus China kommt.

Gegenüber «Argovia Today» rechtfertigt sich die Migros: «Das Kinderspielzeug soll anregen, sich mit der Natur auseinanderzusetzen und sie zu beobachten.» Die Netze seien schon letztes Jahr im Sortiment gewesen, nur nicht unter der Rubrik «Nature Fun».

Mehr zum Thema:

Biodiversität Facebook Natur Liebe Migros