Der beste Schweizer Käse ist gekürt worden. Ein Gruyère AOP aus dem freiburgischen Montbovon macht das Rennen.
Eine Jurorin testete am Donnerstag in Le Châble VS einen Käse anlässlich der Vergabe der «Swiss Cheese Awards». (Archivbild)
Eine Jurorin testete am Donnerstag in Le Châble VS einen Käse anlässlich der Vergabe der «Swiss Cheese Awards». (Archivbild) - sda - KEYSTONE/GABRIEL MONNET
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Gruyère AOP aus dem freiburgischen Montbovon ist der beste Käse der Schweiz.
  • Er wurde bei den «Swiss Cheese Awards» zum Champion gekürt.
  • Eine Jury bestehend aus 150 Personen beurteilte die 1064 Käsesorten.

Ein Gruyère AOP aus einer Dorfkäserei im freiburgischen Montbovon ist der Champion unter den Schweizer Käsen. Er wird von Marc Delacombaz hergestellt und setzte sich bei der zwölften Ausgabe der «Swiss Cheese Awards» in Le Châble VS gegen 1064 Konkurrenten durch.

cheese awards
Im Wettbewerb stehen 1064 Sorten Käse. - sda - KEYSTONE/GABRIEL MONNET

Insgesamt wurden Gewinner in 32 Kategorien mit einem «Swiss Cheese Award» ausgezeichnet, wie die Organisatoren am Freitag in einem Communiqué mitteilten.

1064 Käsesorten im Rennen

Bei der zwölften Ausgabe des Wettbewerbs konkurrierten 1064 Käse, hinter denen rund 300 Produzenten steckten. Eine 150-köpfige Jury beurteilte die Produkte.

Die «Swiss Cheese Awards» wurden im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, den Käse zu fördern, aber auch den Produzenten die Möglichkeit zu geben, ihre Produkte zu präsentieren und bewerten zu lassen. Dieses Jahr findet der Wettbewerb im Rahmen der 18. Ausgabe von «Bagnes Capitale de la Raclette» statt, die noch bis zum 25. September läuft.

Mehr zum Thema:

Raclette